Der Gesandte Allahs wurde 570 im „Jahr des Elefanten“ in Mekka geboren. Sein Vater Abdullah verstarb kurz vor seiner Geburt. Muhammed (a.s.) wurde in seinen ersten Jahren von seiner Milchmutter Halima aus dem Stamm der Banu Sa’ad erzogen. Mit sechs Jahren wurde er durch den Verlust seiner Mutter Amina Vollwaise. Danach kam er in die Obhut seines Großvaters Abdulmuttalib. Als dieser verstarb, übernahm sein Sohn Abu Talib die Erziehung des heranwachsenden Kindes.



In seiner ihm eigenen Bescheidenheit und vorbildlichen Funktion beschrieb sich der Gesandte Allahs Muhammed (a.s.) im folgenden Hadith:


„Mein Beispiel und das der Gesandten vor mir gleicht einem wunderschön erbauten Schloss, bei dem nur an einer Stelle der Ziegel fehlt. Die Betrachter umrunden das Schloss und bewundern seine Schönheit bis zu der Stelle dieses Ziegels. Sodann wurde ich an die Stelle dieses Ziegels gesetzt. Mit mir wurde das Gebäude vollendet und mit mir wurden die Gesandten besiegelt.“ (Buchari)